TÜRSCHLIESSMECHANISMUS UND RAMPENFUNKTION

Grundsätzlich ergibt sich aus den Dienstvorschriften für das Fahrpersonal unserer Bus- und Straßenbahnfahrer, dass der Fahrgastwechsel im Rückspiegel zu beobachten ist. Bevor der Fahrgastwechsel abgeschlossen werden kann sowie nach erfolgter Abfahrt, überprüfen die Fahrerinnen und Fahrer im Rückspiegel, ob die Haltestelle gefahrlos verlassen werden kann. Der Sichtbereich im Rückspiegel erfasst allerdings nur einen Bereich von ca. einem Meter Breite neben dem Fahrzeugprofil.

Nach Freigabe der Türen können die Türöffner durch die Fahrgäste bedient werden. Die Türen sind mit einer Türautomatik versehen, welche nach ca. zwei Sekunden die Tür schließt sofern sich kein Fahrgast im Türbereich bzw. im Bereich der Lichtschranke befindet. Sollte dies der Fall sein, bleiben die Türen geöffnet. Diese Einrichtung kann durch den Fahrgast selbst außer Betrieb genommen werden, indem er den gelben Taster „Kinderwagen“ betätigt. Dies hat zur Folge, dass die betreffende Tür nicht vorzeitig selbst schließt, sondern erst durch erneute Betätigung des Tasters und bei freiem Türbereich. Familien mit Kinderwagen, Fahrgästen mit Gepäck, Rollstühlen oder Rollatoren sowie mobilitätseingeschränkten Personen empfehlen wir, zum Einsteigen die Taste „Kinderwagen“ zu drücken.

Während des gesamten Einsteigevorgangs ist die ausfahrbare Rampe außer Betrieb. Sie muss bei Bedarf extra angefordert werden. Wird die Rampe benötigt, schließt sich die Tür zunächst. Erst bei geschlossener Tür kann die Rampe durch das Fahrpersonal ausgefahren werden. Sobald die Rampe vollständig ausgefahren ist, öffnet sich die Tür selbstständig. Dieser Zeitraum nimmt etwa zehn Sekunden in Anspruch. Familien mit Kinderwagen, Fahrgästen mit Rollstühlen oder Rollatoren sowie mobilitätseingeschränkten Personen empfehlen wir, sowohl innerhalb des Fahrzeugs, als auch außerhalb, von der Rampenfunktion Gebrauch zu machen. Auf diese Weise können Fahrgäste sichergehen, dass das Fahrpersonal auch an stark frequentierten Bahnsteigen den Bedarf nach der Rampe erkennt.
Im regelmäßig stattfindenden Dienstunterricht wird das Verhalten des Fahrpersonals während des Fahrgastwechsels regelmäßig geschult.

KONTAKT

Sofortauskunft für Kundenanliegen erhalten Sie von unseren Servicekräften aus dem Kundenzentrum unter der Telefonnummer:

+49 (0) 355 289 44 00