Atemschutzmasken für Carl-Thiem-Klinikum

Am Montag, 30. März 2020, konnte Cottbusverkehr insgesamt sechs Kartons mit Atemschutzmasken an das Carl-Thiem-Klinikum Cottbus (CTK) übergeben.

Geschäftsführer Ralf Thalmann erklärt dazu: „Wir haben in den zurückliegenden Jahren regelmäßig Vorkehrungen zum Schutz vor gesundheitlichen Gefahren für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter getroffen. Dies beinhaltet auch Schutzmaßnahmen vor Infektionskrankheiten, wie beispielsweise die Grippe. Neben der empfohlenen Impfung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, haben wir im Zuge dessen auch Atemschutzmasken beschafft. Wir haben alle in den letzten Tagen von den Schwierigkeiten bei der Beschaffung von Schutzausrüstung für das medizinische Personal gehört. Daher haben wir nicht lange überlegt und beschlossen, im Rahmen unserer Möglichkeiten unser Carl-Thiem-Klinikum mit unseren Beständen zu unterstützen, denn dort wird gerade jede Hilfe gebraucht. Wir sehen in diesen Tagen, dass Cottbus zusammenhält und möchten einen kleinen Beitrag zur Unterstützung in unserer Stadt leisten.“