Bauarbeiten in der Branitzer Siedlung

Ab Montag, 20. Juli 2020, wird die Gustav-Hermann-Straße aufgrund von Sanierungsarbeiten halbseitig in Richtung Branitz gesperrt.

Der stadtauswärtige Busverkehr der Linien 10, 33, 849 und 850 werden über den Stadtring, Dissenchen, die B168 und die L49 zur Branitzer Siedlung umgeleitet. Ab den Haltestellen „Feuerbachstraße“ (Linie 10) bzw. „Abzweig nach Nutzberg“ (Linien 33, 849 und 850) folgen die Busse wieder dem regulären Linienweg.

Die Nachtbuslinie 2N endet im Bauzeitraum in Sandow. Dort besteht ein Anschluss an einen Ersatzverkehr in Richtung Branitz, der mit Taxen der Verkehrsservice Cottbus durchgeführt.

Aufgrund der großräumigen Umleitung kommt es zu veränderten Fahrzeiten der Linien 10, 33 und 2N. Außerdem können die Anschlussbeziehungen der Linien 10 und 19 an der Stadtpromenade dadurch nicht in jedem Fall gewährleistet werden.

Während der Arbeiten werden die Haltestellen „Vorpark“, „Bleyerstraße“, „Feuerbachstraße“ (auf der Forster Straße) und „Branitz Wappenhaus“ nicht bedient.

Die für den Bauzeitraum gültigen Fahrpläne sind hier und in den Kundenzentren der Cottbusverkehr GmbH in der Stadtpromenade und am Hauptbahnhof  sowie in der VBB-App erhältlich.

Die Bauarbeiten sollen planmäßig am Freitag, 7. August 2020, abgeschlossen werden.

Für auftretende Erschwernisse bittet Cottbusverkehr um Verständnis.