Einweihung des sanierten Banhofsgebäudes „Park & Schloss Branitz“

Am Freitag, 29. Mai 2020, wurde das sanierte Bahnhofsgebäude „Park & Schoss Branitz“ feierlich eingeweiht. Anlässlich des 66. Geburtstags der Cottbuser Parkeisenbahn am 1. Juni 2020 freuen sich Cottbusverkehr und der Verein zur Förderung der Cottbuser Parkeisenbahn e.V. das Gebäude an Fahrgäste und die vielen kleinen und großen Freunde der Cottbuser Parkeisenbahn zu übergeben.

 

Während der etwa einjährigen Bauzeit erhielt das Gebäude neben einer kompletten Innensanierung und einer entsprechenden Aufarbeitung der Stellwerkstechnik auch einen neuen Anbau eines Technikraums auf der Gebäuderückseite. Außerdem wurde die Relaisanlage am Bahnhof erneuert und die Lichtsignalanlagen umgerüstet. Alle Bauarbeiten und auch die Fassadengestaltung wurden unter Berücksichtigung der Vorgaben des Denkmalschutzes durchgeführt. Insgesamt wurden durch Cottbusverkehr 145.000 Euro in die Sanierung investiert. Unterstützt wurde das Projekt von den Partnern DB Bahnbau Gruppe GmbH, DB Netz AG, IK-Bau Cottbus, PM-Elektro GmbH Cottbus, Tischlerei Jahn Dissen, Cottbusverkehr, pahn ingenieure Cottbus und IEP Elektroplanung sowie der Firma ICO Innenprojekt Cottbus.

 

Cottbusverkehr-Geschäftsführer Ralf Thalmann erklärt dazu: „Die Cottbuser Parkeisenbahn und die Parklandschaft die sie durchfährt, sind wahre Schmuckstücke unserer Stadt. Daher freue ich mich sehr, dass wir mit der Sanierung dieses historischen Bahnhofsgebäudes, einen weiteren Baustein zum für den Erfolg unserer kleinen Bahn beitragen konnten.“.

 

Der Vorsitzende des Fördervereins der Cottbuser Parkeisenbahn e.V., Denis Kettlitz, ergänzt: „Insbesondere freue ich mich für die vielen Kinder und Jugendlichen, die wir bei der Parkeisenbahn ausbilden und denen wir mit dem sanierten Gebäude noch einmal deutlich verbesserte Lern- und Ausbildungsbedingungen bieten können. Seit 66 Jahren bilden wir bei der Parkeisenbahn Kinder und Jugendliche aus und die Sanierung ist auch eine Auszeichnung für unsere vielen ehrenamtlich engagierten Vereinsmitglieder.“.

 

Im vergangenen Jahr haben rund 38.000 Besucher eine Runde mit der kleinen Bahn durch die Cottbuser Parklandschaft gedreht. Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Saisonstart in diesem Jahr vom 4. April auf den 1. Mai 2020 verlegt werden. An den Planungen für die weiteren Sonderfahrten in diesem Jahr, wie der Sommernachtsfahrt am 21. August 2020, den Halloween- und Nikolausfahrten wird momentan festgehalten. Auch ein Kinder- und Familienfest und ein Tag der Technikfaszination sollen am 5. September 2020 stattfinden. Ralf Thalmann erklärt dazu: „Ein Jahr ohne Fest bei unserer Parkeisenbahn ist für uns alle nur schwer vorstellbar. Daher laufen unsere Planungen entsprechend weiter und wir hoffen, dass wir diese auch umsetzen können. Unter welchen besonderen Bedingungen dies möglicherweise geschehen wird, werden wir abwarten müssen. Bis dahin kann ich nur alle Cottbuserinnen und Cottbuser, sowie ihre Gäste, aufrufen, immer wieder mal auf eine Runde mit der Parkeisenbahn zu gehen. Es lohnt sich immer, durch die grüne Landschaft zu fahren und auf diese Art und Weise die Einsatzbereitschaft unseres Teams und des Fördervereins zu würdigen.“