Fahrplanänderungen im Stadt- und Regionalverkehr

Am Montag, 25. Oktober 2021, findet ein Fahrplanwechsel statt. Infolgedessen treten bei einzelnen Linien des Straßenbahn-, Stadt- und Regionalbusverkehrs neue Fahrpläne in Kraft. Sie dienen der Anschlussverbesserung von und zum Regionalverkehr und tragen den Hinweisen von Fahrgästen oder den Erfahrungen der Fahrpersonale Rechnung.

 

Straßenbahn

Um insbesondere abends den Übergang von den Zügen aus Berlin (RE 2) zur Straßenbahnlinie 2 in Richtung Innenstadt zu verbessern, startet die letzte Fahrt ab der Endhaltestelle „Jessener Straße“ sechs Minuten früher (neu bereits um 21:01 Uhr).

 

Stadtbusverkehr

Zur Verbesserung von Anschlüssen kommt es bei allen Fahrten der Stadtbuslinie 19 in Richtung Schlichow zu Anpassungen im Minutenbereich.

 

Regionalbusverkehr

Alle Fahrten der Regionalbuslinie 21 in Richtung Hauptbahnhof Cottbus halten ab der kommenden Woche zusätzlich an der Haltestelle „Cottbus Stadtring/Dissenchener Straße“.

Weiterhin werden auch die Busse der Regionalbuslinie 29, die um 04:18 Uhr am Peitzer Busbahnhof in Richtung Cottbus starten zusätzlich an der Haltestelle „Cottbus Stadtring/Dissenchener Straße“ halten.

 

Eine Nachmittagsfahrt der Regionalbuslinie 37 in Fahrtrichtung Burg verkehrt nun wenige Minuten früher bereits um 15:38 Uhr ab der Haltestelle „Cottbus Hauptbahnhof“.

 

Um morgens den Anschluss zu den Zügen nach Cottbus zu verbessern und den Fahrgasthinweisen Rechnung zu tragen, wird eine Fahrt der Regionalbuslinie 39 in Richtung Brodtkowitz um wenige Minuten vorverlegt. Die Busse starten nun bereits um 06:19 Uhr ab der Haltestelle „Kolkwitz Langosa“. Kunersdorf und der Übergang zum Schienenverkehr werden dadurch eher erreicht.

 

Die Regionalbuslinie 46 bedient an Schultagen bei der Fahrt um 14:00 Uhr ab Burg zusätzlich die Haltestelle „Werben Alte Schule“.

 

Alle ab 25. Oktober 2021 gültigen Fahrpläne sind in den Cottbusverkehr-Kundenzentren in der Stadtpromenade und am Hauptbahnhof, hier und in der VBB-App „Bus & Bahn“ erhältlich.