Fertigstellung der Weichenbauarbeiten in der Spreestraße

Wiederinbetriebnahme Straßenbahnlinie 3 nach Madlow ab 17. August 2019

Am Freitag, 16. August 2019, hat Cottbusverkehr die Baumaßnahme zur Erneuerung einer Weiche in der Spreestraße in Madlow erfolgreich abgeschlossen. Mit der Verkehrsfreigabe am morgigen Samstag, 17. August 2019, verkehrt die Straßenbahnlinie 3 damit wieder planmäßig nach Madlow. Die weiteren Arbeiten an der Umsteigeanlage in Madlow finden während des laufenden Betriebs statt.

Die Weichenbauarbeiten waren notwendig geworden, da das Stellwerk und der Zufahrtsbereich bereits stark verschlissen waren und die dort verbauten Anlagen noch aus den 1980er Jahre stammten. Zudem war der umliegende Straßenbelag vielerorts schadhaft. „Im Rahmen der Baumaßnahme wurden nicht nur die Weiche, sondern auch die Weichensteuerung und die Anschlussstrecke erneuert“, erklärt Ralf Thalmann, Geschäftsführer der Cottbusverkehr GmbH. „Parallel wurden die Gleise zur Schall- bzw. Lärmreduzierung elastisch gelagert und die Entgleisungssicherheit enorm verbessert“, informiert er weiter.

Die Bauarbeiten zwischen der Dresdener Straße und der Madlower Hauptstraße begannen am         16. Juni 2019. Während der Bauphase wurde ein Umleitungsverkehr zwischen der Wendeschleife am Sportzentrum und der Endhaltestelle in Madlow, der phasenweise über die Gelsenkirchener Allee und die Herrmann-Löns-Straße führte, eingerichtet.

Cottbusverkehr bedankt sich bei allen Fahrgästen und den betroffenen Anwohnern für das entgegengebrachte Verständnis sowie bei den beteiligten Firmen für die fachgerechte und engagierte Bauausführung.

Informationen zum gültigen Fahrplan erhalten Sie im Kundenzentrum an der Stadtpromenade und hier.