Verändertes Fahrplanangebot zum Jahreswechsel

Für die Nacht des Jahreswechsels bietet Cottbusverkehr den Fahrgästen ein verändertes Fahrplanangebot an. Anders als in den Jahren zuvor, liegt der Fokus hierbei nicht auf einer Verdichtung des Fahrplans, sondern darauf, dass diejenigen, die in der Silvesternacht unterwegs sind oder unterwegs sein müssen, sicher und zuverlässig ihr Ziel erreichen.

An Silvester, 31. Dezember 2020, fahren alle Straßenbahnen und Busse nach dem Fahrplan „Samstag“. Die einzige Ausnahme bildet die Straßenbahnlinie 4, deren Betrieb bis circa 23:30 Uhr verlängert wird. Zwischen 23:30 Uhr und 00:30 Uhr wird der gesamte Straßenbahn- und Busverkehr unterbrochen. Nach dieser Pause zum Jahreswechsel fährt die Straßenbahnlinie 4 und die Nachtbuslinien 2N und 3N zwischen 00:30 Uhr und 01:30 Uhr gemäß dem für diesen Zeitraum gültigen Fahrplan. Ab 01:30 Uhr am Neujahrsmorgen wird ein Nachtbusverkehr der Linie 4N angeboten.

 

Cottbusverkehr bittet um Verständnis dafür, dass die Fahrausweisautomaten an den Haltestellen vom 30. Dezember 2020 bis 3. Januar 2021 außer Betrieb genommen werden. Im Laufe des Vormittags des 4. Januar 2021 werden alle Fahrausweisautomaten wieder in Betrieb sein. Bis einschließlich Mittwoch, 30. Dezember 2020 können Fahrausweise im Kundenzentrum in der Stadtpromenade sowie je nach Öffnungszeiten bei den verschiedenen Verkaufsagenturen (Eine Übersicht zu den Verkaufsagenturen findet sich auf www.cottbusverkehr.de) gekauft werden. Hierbei ist zu beachten, dass das Kundenzentrum bis einschließlich 30. Dezember 2020, anders als üblich, von 08:30 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet ist. Außerdem besteht jederzeit die Möglichkeit, sich an den mobilen Automaten in den Straßenbahnen und/oder bei den Busfahrpersonalen mit Fahrscheinen auszustatten.

 

Bitte beachten Sie auch die Fahrpläne und Informationen an den Haltestellen sowie hier und in der VBB-App.

 

Cottbusverkehr wünscht allen Fahrgästen einen gesunden Start in das Jahr 2021!